Personalentwicklung in ländlichen Regionen

Was
Politisches Engagement im ländlichen Raum unterliegt besonderen Bedingungen: demographischen Herausforderungen, einem Nachwuchs, der sich perspektivisch woanders hin orientiert, kleinen Orten ohne klassische „Grüne“ Anlaufpunkte, der Vernetzung in die ländliche Zivilgesellschaft, die Notwendigkeit alternativer Öffentlichkeitsarbeit. Dazu will die Zusammenarbeit über zum Teil große Strecken hinweg organisiert werden.

Wie kann es gelingen unter diesen Bedingungen neue Mitstreiter*innen zu gewinnen und zu binden, wo und mit welchen Formaten oder Themen findet man potentielle Grüne Mitglieder? In dem Workshop formulieren wir Ziele, Herausforderung und Ressourcen für die Personalentwicklung unter erschwerten Voraussetzungen und finden gangbare Maßnahmen, um diese Ziele umzusetzen. 
       
Wofür         
•    Erfolgreiche Vorgehensweisen zur Mitgliedergewinnung in ländlichen Regionen 
•    Passende Strategien und Maßnahmen zur Einbindung und Aktivierung von (neuen) Mitgliedern 
•    Planvolles Vorgehen bei der Findung und Bindung Freiwilliger 
       
Für wen
Angebot für Organisationen, Verbände, Parteien und Fraktionen, vor allem für Ansprechpartner*innen für Neumitglieder und Personalentwicklung.
       
Wie        
Inhouse-Seminar. Das Seminar dauert nach Bedarf 1 bis 1,5 Tage. Gruppengröße zwischen 6 und 14 Teilnehmer*innen.
       
Unser Service-Versprechen:         
Eine detailgenaue Vor- und Nachbereitung für eine maßgeschneiderte Veranstaltung.