Virtuelles moderieren

Was
Online-Sitzungen und -veranstaltungen haben sich in den vergangenen Wochen als gute Alternative bzw. Ergänzung zu physischen Treffen etabliert. Die Erfahrung zeigt aber auch, dass sie technisch funktionieren, gut vorbereitet und moderiert werden müssen, damit alle davon profitieren. Einiges ist im virtuellen Raum anders und stellt neue Anforderungen an eine gelungene Moderation und ihre Grundbedingungen.

In diesem Workshop durchlaufen wir den Prozess von der Planung über die Durchführung bis zur Nachbereitung virtueller Treffen und Formate, beleuchten Technik, Tools und übersetzen so die Grundkriterien für gutes Moderieren ins Digitale. So erarbeiten wir in diesem Workshop, wie man Videokonferenzen interaktiv und lebendig gestalten kann, damit Teilnehmer*innen nicht ermüden und gute Ergebnisse erzielt werden können. (Wir arbeiten hauptsächlich mit zoom, beleuchten aber auch andere Plattformen).
       
Wofür         
•    Durchlaufen eines Moderationsprozesses
•    Technische Aspekte und Einsatz von weiteren Tools
•    Was macht eine gelungene (Online-) Moderation aus?  
       
Für wen
Dieses Seminar richtet sich an politisch Aktive, die mit virtuellen Treffen die politische Zusammenarbeit bereichern möchten.
       
       
Wie        
Online-Seminar. Das Seminar findet an 2 Terminen á 3 Stunden statt. Gruppengröße zwischen 6 und 12 Teilnehmer*innen.
       
Unser Versprechen:         
Eine detailgenaue Vor- und Nachbereitung für eine maßgeschneiderte Veranstaltung.